Mitglieder des Betreuungsdienstes geben zum einen Betroffenen in Notsituationen das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Wenn Zugreisende in eisiger Kälte oder sommerlicher Hitze stundenlang auf der Strecke stehen, ein Haus brennt, eine Flut ganze Lebensgrundlagen zerstört, sind auch unverletzte Betroffene auf fremde Hilfen angewiesen: Sie benötigen Verpflegung, Unterkunft, Unterstützung im täglichen Leben oder einfach nur ein „offenes Ohr“.

 

Kontakt

Christian Grashoff
Christoph Mischo

Team Bereitschaftsleitung

Telefon 02292 1000-2150
eMail

Bei längeren Lagen sorgen die Ehrenamtlichen aber auch für eine sichere Unterbringung der Betroffenen in Zelten oder festen Einrichtungen. In Windeck unterstützt der Betreuungsdienst zudem die Feuerwehren bei langwierigen Einsätzen und versorgt die Einsatzkräfte mit Getränken und Verpflegung. Die Verköstigung von Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern bei Übungen und die Unterstützung von Veranstaltungen des Jugendrotkreuzes sind weitere Aufgaben, die Mitglieder des Fachdienstes Betreuung wahrnehmen.